Yingmei Duan


Yingmei Duan wurde 1969 in China geboren. Sie gehört zur chinesischen Avantgarde und lebt im legendären Künstlerviertel East Village in Beijing. 1995 nimmt sie an der Performance „To add one meter to an anonymous mountain“ teil, die inzwischen zu einem Klassiker der chinesischen Moderne geworden ist. Zur reinen Performancekünstlerin wird sie unter dem Einfluss von Marina Abramovic. 2000 bis 2006 hat sie bei Marina Abramovic, Birgit Hein und Christoph Schlingensief an der HBK in Braunschweig studiert.

 

In den letzten 20 Jahren hat sie in ihrer performativen Praxis schwerpunktmäßig interaktiv gearbeitet und das Medium Performance in Forschungsarbeiten umfassend untersucht. Sie verbindet in ihren Performancearbeiten Zeichnung, Malerei, Fotographie, Video-, Klang- und Installationskunst. Bis jetzt hat sie über 100 kooperative Performanceprojekte mit Menschen aus verschiedenen Kulturen- und Altersgruppen realisiert.

 

Yingmei hat ein eigenes Performance-Konzept entwickelt und dazu folgende Themenbereiche definiert: “Solo Performance”, “Performance Installation”, “Daily Live Art Performance”, “Equal Collaborative Performance”, „Changing Exhibitions“, “Object Interactive Performance“ und “Object & Video Interactive Performance”.

 

Yingmei Duan hat ihre Arbeit auf zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen präsentiert, u. a. Van Gogh Museum Amsterdam, La Biennale di Venezia, Hayward gallery London, HeXiangning Art Museum China, The 19th Biennale of Sydney Australia.