Wolfgang Hau


 

1938 Geboren in Braunschweig

 

1953 Lehre als Plakat- und Kinobildmaler / Michels Atelier, Braunschweig

Abendschule Werkkunstschule bei Prof. Müller Linow, Prof. Peter Voigt

Unterricht beim Kunstmaler Heinrich Bethmann

 

1961 Grafiker in Zürich/Schweiz

 

1962 Tätigkeit als Grafiker, Betriebsleiter, Prokurist / Michels Atelier, Braunschweig

 

1975 Archäologischer Grabungstechniker, Dokumentation und Fotografie

 

1976 Mitglied im Bund Bildender Künstler und Künstlerinnen, Braunschweig

jährliche Teilnahme an den Jahres- und Themenausstellungen

 

 

Ausstellungen:

Galerie N /Brunsbüttel; Galerie Karius /Hamburg; Galerie Christians /Ahrensburg; Städtische Galerie /Ahrensburg; Städtische Galerie /Osterode; Werkstatt J. Heim /Weddel; Herrenhaus Sickte; Kunstwochen Lüben /Wittingen; Galerie Jenny Marx-Haus/ Salzwedel; Präfektur Xanthi /Griechenland; Rathaus Gifhorn; Bremnes, Bømlo /Norwegen; Kunstmuseum Fanø /Sønderho, Dänemark; Galerie Himmelreich /Magdeburg; Kunstmuseum Fossum /Fyredal, Norwegen; Galerie Budweis /Tschechien; Schwarzhäupter-Haus /Riga, Lettland; Akademie-Galerie Rogatka /Radom, Polen; Studio Sabine Hoppe /Braunschweig; Kulturverein Räbke; Städtische Galerie Horsens /Dänemark; Kunsthaus Snaptun /Dänemark.

 

wolfgang.hau@icloud.com

 

Kranichplatz 10

38110 Braunschweig

05307 6548

0151 53145994

 


Fotos: Gerd Druwe