VEREIN


Aufgaben und Ziele

 

Im BBK sind bundesweit ca.14.000 Künstler*innen organisiert. Damit ist der BBK der größte Bundesverband für bildende Künstler*innen in Europa. Die Mitgliedschaft ist für Künstler*innen ein guter und aussichtsreicher Weg, soziale und politische Interessen zu artikulieren, durchzusetzen und zu wahren, die Möglichkeiten im Wettbewerb zu nutzen und neue Werke in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Der Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Braunschweig e.V. arbeitet seit 1991 als selbständiger Verein. Gleichfalls ist er als Teilverband im BBK Niedersachsen organisiert. Dieser ist wiederum Mitglied im Bundesverband Berlin. Der BBK vertritt die Interessen seiner aktuell 139 Mitglieder gegenüber der Stadt Braunschweig und der kunstinteressierten Öffentlichkeit in der Region. Dazu gehört die Förderung des gemeinsamen Austauschs von Erfahrungen in den verschiedenen künstlerischen Disziplinen genauso wie die Beratung seiner Mitglieder in Fragen der Sozial- und Krankenversicherung, des Urheber- und des Steuerrechtes sowie bei Vertragsfragen mit Galerien.

 

 Mitgliedschaft / Bewerbung

 

Als Mitglied des BBK können sich Künstler*innen bewerben, die eine Ausbildung in den Bereichen Malerei, Grafik, Plastik, Bildhauerei, Objektkunst, Installation, Performance, Photografie, Film und Neue Medien abgeschlossen haben oder eine kontinuierliche eigenständige künstlerische Praxis nachweisen können.

Als Bewerbung genügen ein formloser Antrag, eine Kurzbiografie und eine Dokumentation der künstlerischen Tätigkeit. Wir erbitten von den Bewerber*innen ein aussagekräftiges Portfolio (PDF), das mindestens zehn Werke in guter Bildqualität zeigen und eine künstlerische Vita enthält. Die Informationen zu den Werken müssen Titel, Größe, Technik/Material und Entstehungsjahr beschreiben. Videos sind als Links einzureichen. Eine von den BBK-Mitgliedern gewählte Aufnahmejury entscheidet auf Grund der vorgestellten Arbeiten über eine Aufnahme in den BBK Braunschweig.

Künstler*innen mit einem Diplom einer staatlichen Hochschule im Fach "Freie Kunst" werden durch Vorlage der entsprechenden Urkunde ohne Jurierung aufgenommen. Die Mitgliedschaft ist beitragspflichtig, der jährliche Beitrag beträgt zur Zeit 120 Euro, wovon etwas mehr als die Hälfte an den Landes- und Bundesverband weitergeleitet wird. (Stand 2021)


Vorstand und Gremien

BBK Braunschweig 2022

 

Vorstand

anna.laclaque, 1. Vorsitzende

Michael Ewen, 2. Vorsitzender

Marie-Luise Schulz, Schriftführerin

Gernot Baars, Kassenwart

 

Vorstandsbeirat

Dagmar Glausnitzer-Smith

Sabrina Krökel

Ingo Lehnhof

Ina Otto

 

Geschäftsführung

Anna Maria Meyer

 

Assistenz

Agathe Borbe

Lina Bramkamp

Jan-David Grommas

Steve Luxembourg

Alice Tiralongo

 

Aufnahme- und Ausstellungsjury

Michael Ewen

Susanne Hesch

Ingo Lehnhof

Volker Veit

Ersatz:

anna.laclaque, Ina Otto

 

Galeriebeirat

anna.laclaque

Gerd Druwe

Susanne Hesch

 Marie-Luise Schulz

Dagmar Glausnitzer-Smith

Volker Veit

Ersatz:

Bianca Höltje, Ina Otto

 

Landesdelegierte

Gernot Baars

Gerd Druwe

Anna Maria Meyer

Marie-Luise Schulz

Birgit Wehmhoyer

Gabriele Wendland

Ersatz:

Bianca Höltje

 

Bundesdelegierter

Gerd Druwe

 

Kassenprüfer

Gerd Druwe

Rainer Scheer

 

 


Links zum BBK-Bundesverband und BBK-Landesverbänden

Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste 
http://www.igbk.de

Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler
http://www.bbk-bundesverband.de


Landesverbände

BBK Baden-Württemberg
http://www.bbk-wuerttemberg.de

BBK Bayern
http://www.bbk-bayern.de

BBK Brandenburg
http://www.bbk-brandenburg.de

BBK Bremen
http://www.bbk-bremen.de

BBK Hamburg
http://www.bbk-hamburg.de

BBK Hessen
http://www.bbk-hessen.de

BBK Mecklenburg Vorpommern
http://www.kuenstlerbund-mv.org

BBK Niedersachsen
http://www.bbk-niedersachsen.de

BBK Nordrhein Westfalen
http://www.bbk-bundesverband.de/

BBK Rheinlandpfalz
http://www.bbkrlp.de

BBK Saarland
http://www.bbk-saarland.com

BBK Sachsen
http://www.saechsischer-kuenstlerbund.de

BBK Sachsenanhalt
http://www.bbk-sachsenanhalt.de/_fe

BBK Schleswig Holstein
http://www.bbk-schleswig-holstein.de

BBK Thüringen
http://www.vbkth.de


Downloads

Download
Satzung des BBK - Bezirksgruppe Braunschweig
SatzungBraunschweiger_Bildend_Kuenstler.
Adobe Acrobat Dokument 203.1 KB
Download
Satzung des Vereins Braunschweiger Bildende Künstlerinnen und Künstler e.V.
Satzung_Bund_Bildender_Kuenstler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 83.3 KB
Download
Leitlinien zur Vergütung von Leistungen Bildender Künstlerinnen und Künstler im Rahmen von Ausstellungen
Leitlinie_Ausstellungsvergtung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB
Download
BBK Lastschriftformular
BBK_Lastschriftformular_ausfuellbar_.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Aufnahmekriterien
Handreichung Aufnahmekriterien_final_27.
Adobe Acrobat Dokument 151.1 KB

 Geschichte des BBK

 

Anfang des 20. Jahrhunderts war man, zeitgleich mit vielen anderen Berufsgruppen, bemüht, im Bereich der Kunst die Vertretung beruflicher und gesellschaftlicher Interessen durch den Zusammenschluß von Solidargemeinschaften zu ermöglichen. So kam es, dass der Grafiker Ephraim Moses Lilien (1874–1925) 1921 den “Wirtschaftlichen Verband bildender Künstler e.V.” in Braunschweig gründete. Der Verein bestand im Jahr 1925 aus 167 Mitgliedern, wurde 1928 umbenannt in “Reichsverband bildender Künstler, Gau Niedersachsen” und durch einen ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Als Vorsitzende dieses Vorstandes wirkten E.M.Lilien (1920–1925), Günther Clausen (1925–1933) und Walther Hoeck (1933–1934). 1933 erfolgte die zentrale Gründung der “Reichskammer der bildenden Künste” in Berlin. In dieser Institution bestand nun für jeden Künstler Zwangsmitgliedschaft. Vertrauensmann für Braunschweig war Walther Hoeck. 1934 wurde der Verein „gleichgeschaltet", was einer Auflösung aus politischen Gründen gleich kam. Parallel dazu bestand von 1935-1945 der “Braunschweiger Künstlerbund” unter der Leitung von Heinrich von Königsdorf.

1948 gründete sich der “Bund Bildender Künstler Nordwestdeutschlands e.V., Landesgruppe Braunschweig“ (BBK) und zählte 1951 schon mehr als 70 Mitglieder. Seit 1996 trägt der Verein den Namen „Bund bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen e.V.“, Bezirksgruppe Braunschweig. Der BBK Braunschweig wird durch einen ehrenamtlichen Vorstand geleitet, dem mehrere Beiräte zur Seite stehen. Der Verein zählt aktuell 139 Mitglieder.

 

Bisherige Vorsitzende BBK Braunschweig

Robert Gottschalk (1948), Jakob Hofmann (1949), Prof. Dr. Hermann Flesche (1949–1958), Prof. Ernst Straßner (1958–1976), Prof. Jürgen Weber (1976–1980), Prof. Gottlieb Mordmüller (1980–1982), Heinrich Eugen v. Zitzewitz (1982–1988), Christof Nanko (1988–1994), Hans Manhart (1994–1998), Wittmute Malik (1998), Christian Stober (2000–2003), Prof. Christof Nanko (1998–2003), Gerd Druwe (2003–2011), Sabina Kaluza (2011–2017), Friedhelm Kranz (2017–2019), anna.laclaque (2019–ff.)